Mein Bei­trag zum ers­ten The­ma des Inkto­ber Warm-ups von mycomics.de ist fer­tig (du darfst gern auf den Link kli­cken und eine Bewer­tung abge­ben). Auch die­se Kurz­ge­schich­te (wenn man es so nen­nen kann) ist Teil von Ský­mir, aber irgend­wie auch nicht. Man kann sie unab­hän­gig von der Haupt­ge­schich­te lesen.
Das nächs­te The­ma steht schon fest, mal sehen, was ich mir dazu ein­fal­len las­se.

Skýmir Kurzgeschichte »Sprung«

Sehr geehr­te Damen und Her­ren, sehr geehr­te Kom­man­dan­tin Hijg­jold. Hier­mit rei­che ich mei­nen Bericht bezüg­lich der letz­ten Ereig­nis­se ein. Das schei­tern die­ser wich­ti­gen Mis­si­on ist unent­schuld­bar, den­noch ersu­che ich ihr Gehör, um wenigs­tens die Lage zu erklä­ren, in der wir uns befan­den, die letzt­end­lich zur Flucht der Ziel­per­son führ­te.
Beim Lesen mei­ner Geschich­te mögen Sie sich wun­dern, Eini­ges klingt alles ande­re als plau­si­bel. Aber las­sen Sie mich Ihnen ver­si­chern, dass es sich so zuge­tra­gen hat. Wir – ich den­ke ich kann hier eben­so für mei­ne Team­kol­le­gen spre­chen als auch für mich selbst – sind uns selbst noch immer nicht im kla­ren dar­über, was sich genau abspiel­te. Obwohl wir dabei waren! Glei­chen Sie gern unse­re Berich­te ab und Sie wer­den erken­nen: wir haben die­sel­ben Din­ge gese­hen. Wei­ter lesen…