Miris Orbit

Ein ehrlicher, persönlicher Blog vom Schreiben und Zeichnen

Schlagwort: Illustration Seite 1 von 3

World Building, Charaktere und Concept Art

Charaktere, Concept Art und World Building

Schon mal von World Buil­ding gehört? Frei über­setzt heißt das »Wel­ten bau­en« und klingt, fin­de ich ziem­lich selbst­er­klä­rend.
Autoren machen es, Con­cept Artists auch. Es bedeu­tet, eine fik­ti­ve Welt zu gestal­ten, mit allem was es braucht, um ande­ren Men­schen die­se Welt näher zu brin­gen und zu zei­gen.

Kurz am Ran­de: Ich ver­su­che Sky­mir Teil zwei bald fer­tig zu bekom­men. Viel­leicht wird es aber doch spä­ter als Ende des Monats. Die Hoff­nung mehr zu blog­gen (es wirk­lich zu tun), habe ich noch nicht auf­ge­ge­ben. Es hapert ein wenig an der The­men­fin­dung. Aber viel­leicht soll­te ich genau dar­über einen Bei­trag ver­fas­sen, denn hier gehört es gera­de nicht hin­ein.
Und jetzt schnell wie­der zurück zum Haupt­text!
Wei­ter lesen…

Anzüglich unangezogene geheime Bildchen?

Es ist beschlos­sen, die Taver­ne wird Am »Affen­arsch« hei­ßen! Dan­ke für die Vor­schlä­ge auch auf Twit­ter und dan­ke an Mam­sel für die­sen Ein­fall, der mir beson­ders gut gefällt! Wei­ter geht’s…

Hil­da und Yng­vild haben heu­te besag­ter Taver­ne einen Besuch abge­stat­tet. Die­se Sze­ne ist jetzt fer­tig, also auf zur nächs­ten. Die Rei­se ist noch nicht vor­bei, sie erhal­ten einen Hin­weis auf wel­chen hin sie sich in ein noch viel zwie­lich­ti­ge­res Eta­blis­se­ment auf­ma­chen. Wei­ter lesen…

Das kommt im zweiten Teil von Skymir

Momen­tan habe ich noch gar nicht mal so viel für Teil zwei zusam­men gesam­melt, aber das wird schon.
Was es ab Ende März von Hil­da und Co. zu lesen und sehen geben wird, dazu kann ich aber schon eine klei­ne Vor­aus­sa­ge machen.

Selbst­ver­ständ­lich wird direkt an Teil eins ange­schlos­sen. Es wird beant­wor­tet, wel­che Kon­se­quen­zen Hil­da aus ihren Taten in der Ver­gan­gen­heit zieht. Wird sie ihr Gewis­sen beru­hi­gen kön­nen? Außer­dem muss sie sich anstren­gen. 
Bjo­lan macht eine Ent­de­ckung, oder soll­te ich eher von einer Bekannt­schaft spre­chen? Auf jeden Fall wird die­se »Begeg­nung« in Zukunft noch Aus­wir­kun­gen haben.
Auch Yng­vild muss sich auf etwas gefasst machen, ein Aben­teu­er mit Fol­gen steht bevor.  Wei­ter lesen…

Wird Hilda die Weltherrschaft an sich reißen?


Das ist hier die Fra­ge. Vor­an muss aber gefragt wer­den: will sie das über­haupt? Und wenn nicht Hil­da, wer denn dann? Fra­gen über Fra­gen…

Mög­li­cher­wei­se will Hil­da die Welt beherr­schen und weiß es nur selbst noch nicht! Denn grö­ßen­wahn­sin­nig ist sie nicht. Oder?
Ich check mal kurz auf einer Web­site die Anzei­chen für eine Mega­lo­ma­nie…

  • Glaubt von sich selbst, eine gro­ße Per­sön­lich­keit zu sein (klar)
  • Hohes Selbst­wert­ge­fühl 
  • Ver­lust von Empa­thiefä­hig­keit
  • Gestei­ger­te Hand­lungs­be­reit­schaft
  • Ein­set­zen­de Para­noia
  • Eine Ten­denz, recht­li­che und gesell­schaft­li­che Nor­men zu miss­ach­ten 
  • Depres­si­on
  • Gestör­te Wahr­neh­mung
  • Even­tu­el­ler Nar­ziss­mus
  • Irra­tio­nal wir­ken­des Ver­hal­ten
  • Wei­ter lesen…

    Es ist fast vollbracht

    Äch­zend und mit krum­men Rücken krie­che ich aus mei­ner Höh­le aus Notiz­bü­chern, Kis­ten gefüllt mit Stif­ten und benutz­ter Tee­tas­sen. Dabei schie­be ich einen Sta­pel Papier von der Tas­ta­tur des Lap­tops, die Fin­ger kna­cken.
    Ja, ich bin wie­der da! Ich muss doch erzäh­len, wie weit ich mit Sky­mir bin und ob Aus­ga­be eins wirk­lich im Dezem­ber fer­tig ist. Dezem­ber ist über­mor­gen!!

    Der Stand der Dinge

    Wie gut dass ich gesagt habe, bis spä­tes­tens Mit­te Dezem­ber. Aber es sieht gut aus! Die Plä­ne haben sich ein wenig geän­dert, was den Inhalt angeht. Eini­ge Bil­der habe ich durch ande­re ersetzt und ich will jetzt noch kei­ne defi­ni­ti­ven Ver­spre­chen machen, aber höchst­wahr­schein­lich wer­den es mehr Sei­ten als geplant.
    Wenn alles fer­tig ist, wer­de ich genau sagen was neu ist und was even­tu­ell schon aus dem Blog bekannt ist. Die Bil­der sind alle neu, nur wer mei­nen Insta­gram Account ab und zu besucht hat viel­leicht schon einen klei­nen Blick erha­schen kön­nen auf das, was da kommt.
    Was ich geän­dert habe und was ich abge­hakt habe:

    Dazu will ich anmer­ken dass die Schif­fe viel­leicht weg­fal­len. Ein­fach, weil ich mich immer noch nicht fest­le­gen konn­te und ich will auch kei­ne Skiz­zen rein tun, die mög­li­cher­wei­se wie­der ver­wor­fen wer­den. Den PDF Auf­bau habe ich dafür schon fer­tig, habe es nur noch nicht abge­hakt, falls ich beim drü­ber gucken und beim Pro­be­druck noch irgend etwas ändern muss oder will. Envi­ron­ment Designs habe ich auch, aber viel­leicht mache ich noch was dazu.
    Das kommt dar­auf an, wie schnell ich mit dem Cover fer­tig wer­de, denn es gibt ja noch keins!
    Heu­te habe ich ein paar Skiz­zen gemacht und will mor­gen damit anfan­gen, es so rich­tig zu zeich­nen. Ich bin fast sicher, dass es ent­we­der Num­mer zwei oder drei wird, die sich ja nur durch die Posi­ti­on des Titels unter­schei­den. Außer­dem schwebt mir ein Stil vor, der sich bestimmt gut auf alle zukünf­ti­gen Cover Illus­tra­tio­nen anwen­den lässt.

    Skymire Cover SKizzenDa ich ja schon fast fer­tig bin, wird es sicher­lich schon bald einen neu­en Blog Ein­trag geben. Näm­lich einer in dem ich das fer­ti­ge Heft vor­stel­le. Nur wie gesagt könn­te es mit der Druck­ver­si­on etwas län­ger dau­ern. Die übri­gens dann etwas teu­rer wer­den wird als ursprüng­lich gedacht, wegen der höhe­ren Sei­ten­zahl. Des­we­gen bin ich mir auch nicht so sicher, was die Sei­ten­zahl angeht. Ich könn­te den Inhalt etwas run­ter­schrau­ben, dann wird es pro Heft güns­ti­ger, aber es gibt auch weni­ger zu lesen. Ich bin noch etwas unent­schlos­sen.

    Um anfangs auf­ge­wor­fe­ne Fra­ge zu beant­wor­ten, ob Sky­mir im Dezem­ber fer­tig ist: Ja! Viel­leicht nicht gleich am ers­ten des Monats, da ich immer unvor­her­ge­se­he­ne Pro­ble­me mit beden­ke, die theo­re­tisch auf­tau­chen könn­ten. Aber es dau­ert nicht mehr lang.

    Aquarell Brushes für Photoshop

    Ich habe selbst so ein paar Pho­to­shop Aqua­rell Pin­sel, aber die Aus­wahl ist begrenzt. Ich habe öfter sowas gesucht, da ich mei­nen Bil­dern – beson­ders den Por­traits – ger­ne einen tra­di­tio­nel­len Look ver­lei­he. Dabei gibt es aber immer ein Pro­blem: mit den meis­ten Aqua­rell Brushes lässt sich nicht malen.

    Alles muss man selber machen

    Das klingt jetzt viel­leicht komisch, aber fast alle die­se Pin­sel sind eigent­lich nur Stem­pel. Wenn man ver­sucht, damit zu malen, in einer Linie oder ein­fach quer übers Bild, sieht das nicht aus.
    Also habe ich mich mal einen Tag lang hin­ge­setzt und sel­ber sol­che Brushes gemacht, die man auch tat­säch­lich zum Malen gebrau­chen kann.


    Obi­ges Bild habe ich kom­plett mit mei­nen eige­nen Brushes gemacht. Es gibt 26 Pin­sel zum Malen, dazu 24 davon als Stem­pel und dazu habe ich noch fünf Skiz­zen »Stif­te« getan. Blei­stif­te, Ball­pen und einen mit aus­blut-Effekt. Das gan­ze habe ich dann in einen Zip-Ord­ner gesteckt zusam­men mit den dazu­ge­hö­ri­gen JPEG Datei­en. So kann dann jeder, der sich mein Paket run­ter­lädt, die­se Aqua­rell­klek­se wei­ter­ver­wen­den, wie er oder sie möch­te.

    Du kannst mei­ne Brushes hier Down­loa­den. Sie kos­ten nur ein paar Euro und dafür kannst du dann damit machen was du willst, wie du willst und so viel du willst 🙂

    Zum Download

    Skymir Ausgabe eins kommt!

    Heu­te mor­gen beim Lose zie­hen bekam ich das The­ma »Fil­me, die ich zuletzt gese­hen habe«. Dar­über woll­te ich dann heu­te eigent­lich schrei­ben. Eigent­lich! Aber ich habe es auf mor­gen irgend­wann ver­scho­ben.
    Es gibt näm­lich etwas, das ich ankün­di­gen möch­te und das soll nicht in einen ande­ren Bei­trag als Neben­sa­che unter­ge­hen.

    Skymir kommt

    Der Okto­ber neigt sich dem Ende zu, mit den Cha­rak­ter Designs bin ich durch, die Illus­tra­tio­nen für Shire­en gehen gut vor­an.
    Aber was ist mit Sky­mir? Da woll­te ich doch bis Ende des Jah­res eine Aus­ga­be fer­tig haben!
    Des­we­gen habe ich mich in Ruhe hin­ge­setzt und einen kon­kre­ten Plan erstellt, um die­ses Ziel auch zu errei­chen.
    Natür­lich habe ich ein biss­chen Angst, nicht recht­zei­tig fer­tig zu wer­den, nach­dem ich es hier ver­kün­det habe: Im Dezem­ber soll es Sky­mir Aus­ga­be eins geben.

    Mei­ne selbst gesetz­te Dead­line ist Anfang Dezem­ber, so dass – falls was län­ger dau­ert oder dazwi­schen­kommt – spä­tes­tens Mit­te Dezem­ber ein Heft am Start ist.
    Was sonst so auf mei­nem Plan steht, ist auch kein Geheim­nis. Ich habe eine drei­spal­ti­ge Tabel­le ange­legt. Dar­in habe ich grob den Umfang und Inhalt in der lin­ken Spal­te, eine Gesamt­über­sicht mei­ner anste­hen­den Auf­ga­ben in der mitt­le­ren und ganz rechts eine genau­er auf Wochen ein­ge­teil­te Lis­te davon ange­legt.

    Ich hof­fe, dass mein Plan so auf­geht und ich es nicht zu knapp ein­ge­schätzt habe. Wahr­schein­lich wer­de ich mal ein Update der Lis­te pos­ten, um mei­nen Fort­schritt im Blog zu doku­men­tie­ren.

    So, damit ist auch raus, was genau rein­kom­men soll. Die Ver­val­len-Kon­zep­te kom­men nur rein, wenn ich es zeit­lich schaf­fe und es vom Platz her hin­haut. Sonst kom­men sie eben in eine ande­re Aus­ga­be. Soll ja nicht die letz­te blei­ben.

    Stand der Illustrationen

    Die­ses Mal mei­ne ich die für das Musik­vi­deo. Will ich hier nur mal kurz mit ein­wer­fen. Heu­te habe ich eine wei­te­re gemacht. Die nächs­ten wer­den ein biss­chen auf­wen­di­ger, glau­be ich. Allein vom Motiv her muss ich mich da etwas mehr ins Zeug legen. Aber bis­her sieht es ganz gut aus mit mei­nem Zeit­plan. Die sol­len ja auch im Dezem­ber fer­tig sein. Und vier feh­len noch! Davon ist eine für mor­gen gedacht und die rest­li­chen drei für – irgend­wie auch noch – nächs­ten Monat oder Dezem­ber, wenn das Heft zu Sky­mir (wahr­schein­lich?) fer­tig ist.
    Noch bes­ser wäre es aber, ich hän­ge mich den Rest die­ses Monats noch ein­mal rein und mache den gan­zen Rest in der letz­ten Okto­ber-Woche und gut.

    Heu­te fei­ern die Hexen hart in mei­ner Illus­tra­ti­on, ist übri­gens mein per­sön­li­ches Lieb­lings­bild aus der Rei­he, obwohl es gar nicht das auf­wen­digs­te oder »künst­le­rischts­te« ist.

    Illu von heu­te

    Ein interessanter Beitrag über das Wetter

    Ich habe eine Freun­din gefragt, wor­über ich denn heu­te blog­gen könn­te. »Über’s Wet­ter« hat sie vor­ge­schla­gen. Also gut, reden wir über das Wet­ter. Es ist nicht heiß, son­dern kühl, aber mit Son­nen­schein, zumin­dest heu­te. Das Laub an den Bäu­men im Park ist hübsch­bunt und heu­te früh schien ein schö­nes, war­mes Licht durch ein paar graue Wol­ken. Dahin­ter ver­steck­te sich ein blau­er Him­mel, dem die Wol­ken spä­ter Platz mach­ten um einen schö­nen Herbst­tag zu besche­ren.

    Dazu fällt mir noch etwas ein, zum Wet­ter, näm­lich ein Lied. Wenn man dem Eng­li­schen so eini­ger­ma­ßen mäch­tig ist, ver­steht man beim Hören schnell, was das mit dem Wet­ter zu tun hat.
    Hier­mit möch­te ich auch mein momen­ta­nes Lieb­lings­lied tei­len. Es ist auch gar nicht metal.
    Son­dern von Flo­rence And The Machi­ne. Im All­ge­mei­nen bin ich kein Fan von Flo­rence und der Maschi­ne. Mir gefal­len nur ein paar Songs, aus einem Grund der von einem Metal-Fan viel­leicht ein wenig selt­sam klingt: Die Flo­rence, die schreit mir zu viel. Aber in die­sem Lied nicht 🙂

    Die Kamera läuft

    Manch­mal.
    Denn ich habe noch ein Video! Man mag es kaum glau­ben, doch es ist wahr! Ich habe ein Video (Vlog) in mei­nen You­Tube Kanal gela­den. Es geht dar­um, was ich mache, Plä­ne zu Ský­mir und war­um ich den Inkto­ber hin­ge­schmis­sen habe.

    Eigent­lich war das ja ganz kurz und schmerz­los, sol­che Vide­os könn­te ich ruhig mal wie­der öfter machen. Neu­lich habe ich ja ein biss­chen auf Twitch gestreamt. Dum­mer­wei­se hat das OBS ent­ge­gen sei­ner Ein­stel­lun­gen kei­ne Video-Datei erzeugt, die hät­te man ja noch wei­ter ver­wen­den kön­nen.

    And the winner is…

    Skymir

    Bezüg­lich der Titel-Schrift für Ský­mir habe ich auf Insta­gram, hier im Blog und bei Twit­ter nach Mei­nun­gen gefragt. Beson­ders viel Reso­nanz gab es zwar nicht, aber am Ende hat­te Schrift Num­mer zwei etwas mehr Stim­men. Da auch ande­re Comic-Zeich­ner dafür gestimmt haben, wird das schon gut so sein. Also ist es jetzt Num­mer zwei gewor­den.

    Die neue Illus­tra­ti­on ziert jetzt den Blog Hea­der und man kann sie außer­dem rechts in der Side­bar begu­cken. Ich hielt es für eine gute Idee es da als Cover zu benut­zen mit den Links zu den Lese­pro­ben in ihrer rich­ti­gen Rei­hen­fol­ge. Dazu habe ich mir jeweils einen Titel für die Schnip­sel über­legt, damit man unge­fähr weiß, wor­um es geht. Viel­leicht auch ganz prak­tisch, wenn man sich nicht mehr so sicher ist, was man schon gele­sen hat.

    Hier noch ein Aus­schnitt des Cha­rak­ters, an dem ich gera­de arbei­te. Ein Dino-Mann, also ein mutier­ter Dino-Mann um genau zu sein 👉
    Der wird mor­gen oder über­mor­gen – je nach­dem wann ich wei­ter zeich­ne – fer­tig wer­den. Dem feh­len näm­lich nur noch die Tat­toos auf sei­nem rie­si­gen Mutan­ten-Arm. Und dann geht’s wei­ter mit Ský­mir, und wie!

    Welcher Titel sieht am besten aus?

    End­lich! Die Illus­tra­ti­on zu Ský­mir ist fer­tig! Es ist geschafft, hur­ra!
    Jeden Tag (okay, fast) habe ich dar­an ein biss­chen was gemacht und jetzt bin ich zufrie­den.

    Die Fra­ge ist, wel­che Schrift soll ich für den Haupt­ti­tel – also Ský­mir – ver­wen­den? Ist das alte Logo gut so, oder doch zu schwer zu lesen? Ich dach­te für die Hef­te wäre es viel­leicht ein wenig zu schlecht zu erken­nen und habe ein paar Vari­an­ten gemacht.
    Eigent­lich gehört auf das »Y« noch ein Akzent, dar­um küm­me­re ich mich dann noch. Glau­be ich. Oder viel­leicht ist es egal.

    Hier habe ich ein paar klei­ne Vor­schau­bil­der, das soll­te rei­chen, um sich einen Ein­druck zu ver­schaf­fen. Der ers­te Ein­druck ist ja auch der wich­tigs­te und es muss von wei­tem – bezie­hungs­wei­se ver­klei­nert – genau­so gut wir­ken wie in groß.

    Kurzes Update

    Ich habe jetzt doch den Inkto­ber abge­bro­chen. Die Akti­on wur­de in Kom­bi­na­ti­on mit dem Rest mei­nes (Künstler-)Lebens ein­fach zu viel für mich und der Stress­fak­tor war grö­ßer, als der Spaß bei der Sache. Und das ist ja nicht der Sinn und Zweck vom Inkto­ber. Also habe ich mich – wenn auch schwe­ren Her­zens – ent­schie­den, auf­zu­hö­ren. Zumin­dest die­ses Jahr. Wenn der letz­te Cha­rak­ter für das Rol­len­spiel fer­tig ist, habe ich erst­mal mehr Zeit für Ský­mir. Und dar­auf freue ich mich schon!

    Trotz­dem muss ich mir wie­der was Neu­es suchen, bin auch schon dabei.
    Zum Musik­vi­deo feh­len jetzt noch fünf Illus­tra­tio­nen, die ich bis spä­tes­tens Dezem­ber fer­tig haben will. Was das angeht, bin ich zuver­sicht­lich.

    Musik­vi­deo Illus­tra­ti­on

    Was das Pri­vat­le­ben angeht betrifft, bin ich noch immer eine lang­sa­me Lese­rin, weil ich mich nicht häu­fig ein­fach in Ruhe hin­set­ze, um was zu lesen. Nicht mal, wenn mir das Buch gefällt.

    Im Moment lese ich ja die Bücher zu The Wit­cher (oder »Der Hexer«) von Andrzej Sap­kow­ski. Ich habe in der chro­no­lo­gisch fal­schen Rei­hen­fol­ge ange­fan­gen, näm­lich mit den Büchern aus der »Saga«, obwohl ich die bei­den Kurz­ge­schich­ten-Bän­de zuerst hät­te lesen sol­len. Und davon lese ich gera­de (noch) den ers­ten Band. Danach feh­len mir noch sechs Wit­cher Bücher. 😬
    Aller­dings mache ich hier­nach erst­mal eine Wit­cher-Pau­se und lese eines oder zwei der ande­ren Bücher, die hier auf mich war­ten.

    Und ab nächs­ter Woche will ich sehr, sehr ger­ne mal wie­der ein biss­chen im Games Work­shop Hob­by machen gehen. Da habe ich auch noch eini­ges anzu­ma­len, aber nicht so viel, wie ich ger­ne noch zusätz­lich hät­te!
    Die Tri­um­vi­ra­te Des Impe­ri­ums lie­gen schon ein Jahr rum und ich habe gera­de mal Bels­a­ri­us Cawl bemalt. Ja, auch dar­auf freue ich mich.
    Und ich mag den Herbst! Obwohl es heu­te eher Som­mer zu sein scheint.

    Und ich hab’s doch nicht mehr aus­ge­hal­ten mit den Haa­ren und war ges­tern beim Fri­seur. Jetzt sind sie wie­der kür­zer und end­lich nicht mehr wie eine Gar­di­ne vor mei­nen Augen bei allem was ich tue!

    Wie neu

    Seite 1 von 3

    Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén