Miris Orbit

Ein ehrlicher, persönlicher Blog vom Schreiben und Zeichnen

Schlagwort: Künstlerleben Seite 2 von 3

Inktober und Pläne zu Skýmir

Inkto­ber ist schon im vol­len Gan­ge und na ja… ich selbst fin­de nicht, dass mei­ne Bei­trä­ge ganz beson­de­re Blick­fän­ger sind. Das liegt – mei­ne ich mal – dar­an, dass ich sie nicht (oder kaum) schat­tie­re und es auch kei­ne wirk­li­che Tie­fe gibt. Es sind nur Out­lines und schwarz. Aber das macht nichts, nur auf Insta­gram wer­de ich damit viel­leicht nicht gera­de berühmt aber ich habe ande­re Plä­ne.

Da Ský­mir ja auch mein The­ma ist, fal­len mir so alle Mög­li­chen klei­nen Geschich­ten dazu ein, des­we­gen habe ich beschlos­sen, die Zeich­nun­gen für Kurz­ge­schich­ten wei­ter zu ver­wen­den. Ich über­ar­bei­te sie dann noch etwas im Nach­hin­ein. Was heißt »etwas«? Bei dem einen habe ich mir da ganz schön was auf­ge­halst. Mal sehen. Auf jeden Fall wer­de ich die Inkto­ber-Zeich­nun­gen noch für was Beson­de­res benut­zen. Wei­ter lesen…

Gute Neuigkeiten

Also, eine fro­he Bot­schaft ereil­te mich Anfang die­ser Woche: Mein Bei­trag zum Inkto­ber Warm-Up The­ma »Sprung« hat gewon­nen. Dar­über habe ich mich auf jeden Fall gefreut und jetzt mache ich noch moti­vier­ter wei­ter. Das The­ma die­se Woche lau­tet »Licht/​Schatten«. Dazu habe ich auch schon die Kurz­ge­schich­te fer­tig, aber die Illus­tra­ti­on fehlt noch. Die mache ich mor­gen.

Außer­dem mache ich die Ský­mir Illus­tra­ti­on wei­ter, die ich auf dem iPad ange­fan­gen hat­te. Die sieht schon ganz viel­ver­spre­chend aus. Aber wie bei dem letz­ten Bild von Hil­da gefällt es mir kolo­riert nicht. Ich ver­su­che eine Lösung zu fin­den. Eigent­lich soll­te das näm­lich heu­te fer­tig sein, damit ich es hier im Blog prä­sen­tie­ren kann. Aber tja, dann gibt’s eben nur den aktu­el­len, unfer­ti­gen Stand. Wei­ter lesen…

Mein neues Tablet ist da!

End­lich! Das Gra­phic Tablet mei­ner Träu­me! Ich habe so lan­ge gewar­tet und jetzt ist es end­lich ange­kom­men!
Kei­ne Ahnung wie ich es geschafft habe, so lan­ge – mona­te­lang! – ein­zig und allein auf dem iPad mei­ne Arbeit zu erle­di­gen.

Obwohl das Cin­tiq schon Sonn­abend ange­kom­men ist, habe ich erst heu­te ange­fan­gen, es wirk­lich zu benut­zen. Ich hat­te näm­lich Besuch von einer guten Freun­din aus Nor­we­gen, also nichts All­täg­li­ches, da ging sie natür­lich vor. Ges­tern Abend habe ich es aber zumin­dest aus­ge­packt, ange­schlos­sen und kurz ein biss­chen rum­pro­biert. Wei­ter lesen…

Mein Kurzgeschichten Soundtrack

Heu­te möch­te ich mit euch mei­nen Sound­track zu mei­ner Geschich­te tei­len. Nicht der gan­ze, aber eine Play­list der Songs, die ich momen­tan zum Schrei­ben und/​oder beim Zeich­nen höre. Sofern ich sie auf You­Tube fin­den konn­te. Zur Unter­stüt­zung der Stim­mung beim Schrei­ben. Als klei­ne Anmer­kung: Es geht ruhig los und stei­gert sich dann lang­sam zu mei­ner »Par­ty« Musik, wozu ich eben so abge­he.
Die­se Woche war ich übri­gens wirk­lich flei­ßig und freue mich, am Wochen­en­de faul zu sein. Abge­se­hen vom Schrei­ben. Das will ich trotz­dem wei­ter ver­fol­gen.
Die letz­te Kurz­ge­schich­te fiel mit sie­ben Sei­ten doch recht lang aus, im Ver­gleich zu den bis­her durch­schnitt­li­chen zwei Sei­ten. Und da ich auch noch neben­bei am Cha­rak­ter Design arbei­ten für muss­te (also, nicht mein eige­nes Pro­jekt), habe ich dann über zwei Tage hin­weg geschrie­ben, die zwei­te Hälf­te wur­de ges­tern fer­tig. Wei­ter lesen…

Ich habe meine alten Skizzenbücher rausgekramt

Skiz­zen­bü­cher, davon habe ich ein paar. Und jetzt zei­ge ich sie euch in einem neu­en Video auf mei­nem You­Tube Kanal!
Aber dazu gleich mehr.

Die schlech­te Nach­richt ist: Heu­te gibt’s wie­der kei­ne Geschich­te!
Tut mir echt Leid, ich bin noch nicht so weit. Zumin­dest habe ich mich mitt­ler­wei­le wie­der zu Arbeit auf­raf­fen kön­nen. Das heu­ti­ge Video im Vlog hat auch noch eng­li­sche Unter­ti­tel bekom­men, das hat sehr lan­ge gedau­ert, die da rein zu bas­teln. Daher bin ich nicht dazu gekom­men, wei­ter zu schrei­ben. Wei­ter lesen…

Neue Illustrationen und Videos

Zuerst mal habe ich drei Illus­tra­tio­nen für das Musik­vi­deo gemacht. Wie­der auf dem iPad Pro. Aller­dings soll­te ich mich bald wie­der den Cha­rak­te­ren für das Table­top RPG zuwen­den.

Charakter-Design für’s RPG ist fertig!

Nabend aller­seits!
Uff, da habe ich vor lau­ter Vlog­ging bei­na­he ver­ges­sen, einen Blog-Post zu schrei­ben!
Ich mache ja gera­de – und bis­her hal­te ich durch – die Dai­ly Vlog­ging Chal­len­ge.
Wür­de mich über neu­er Views und Abon­nen­ten sehr freu­en, also wenn du möchs­test, guck mal hier.

Dort kann man auch sehen, wie das hier ent­stan­den ist:

Jawohl! Ich habe es tat­säch­lich geschafft und das Cha­rak­ter Design am iPad fer­tig bekom­men! Der Kli­ent hat nichts zu bemän­geln, also alles gut!
Jetzt habe ich ange­fan­gen, das auch an der Illus­tra­ti­on für das Musik­vi­deo zu pro­bie­ren und es geht tat­säch­lich bes­ser, als ich gedacht habe.
Ský­mir muss­te lei­der bis­her noch etwas war­ten, dafür habe ich aber ein paar Design-Skiz­zen dafür gemacht. Eigent­lich habe ich gera­de am Meis­ten Lust auf mein eige­nes Pro­jekt, schrei­ben und zeich­nen. Aber ich habe mir aus­nahms­wei­se ein ganz ent­spann­tes Wochen­en­de gegönnt. Mor­gen aber bestimmt, zumin­dest eins von bei­den! Wei­ter lesen…

Skýmir Leseprobe (SciFi Geschichte) Teil 3

Ský­mir Lese­pro­be (Sci­Fi Geschich­te) Teil 3 ist für euch zum Lesen bereit, wie immer unten im Bei­trag.

Also, was gibt’s sonst noch Neu­es? Ich habe eine Her­aus­for­de­rung ange­nom­men. Eigent­lich zwei, eine davon unfrei­wil­lig. Die Unfrei­wil­li­ge ist, dass ich ver­su­che, mein Cha­rak­ter Design auf dem iPad fer­tig zu bekom­men, da das Wacom Tablet, was ich sonst immer benut­ze, nicht mehr mit­ma­chen will und ich unbe­stimmt lan­ge Zeit auf das Neue war­ten muss. Aber das habe ich ja schon in einem frü­he­ren Bei­trag geschrie­ben. Bis­her geht es so eini­ger­ma­ßen, ich bin mir aber wirk­lich nicht sicher, ob das Ergeb­nis am Ende auch gut genug sein wird. Bezie­hungs­wei­se, ob man einen (gro­ßen) Unter­schied zu den vori­gen Cha­rak­te­ren sehen kann, die ich wie gewohnt mit Pho­to­shop gemalt habe. Wei­ter lesen…

Diese 6 Dinge inspirieren mich beim Zeichnen

Hel­lo again,

es ist Mon­tag und ein per­fek­ter Tag um eine Lis­te auf­zu­stel­len von Din­gen, die zum Zeich­nen oder Malen inspi­rie­ren. Mich zumin­dest.
Es gibt da die­se eine Fra­ge, die lässt sich unter­schied­lich for­mu­lie­ren, läuft aber auf’s Sel­be hin­aus und ich sehe sie immer und immer wie­der.

»Was kann ich zeich­nen?« bezie­hungs­wei­se »Was kann ich malen?« schei­nen sich vie­le ange­hen­de Künst­ler zu fra­gen. Und obwohl auch bei einem Pro­fi mal eine klei­ne Flau­te auf­kom­men kann, ist die­ses Pro­blem doch eher unter Ama­teu­ren, Anfän­gern, Ein­ge­ros­te­ten und Hob­by­künst­lern ver­brei­tet.
Aber war­um ist das so?
Ich stel­le hier mal die Behaup­tung auf, dass es an Übung man­gelt. Nicht unbe­dingt an prak­ti­scher Übung. Viel­leicht hast du selbst schon unend­lich vie­le Stu­di­en gemacht, einen Akt-Zei­chen­kurs belegt und Haus­tie­re oder dei­ne Mit­men­schen por­trai­tiert.
Dar­an ist auch über­haupt nichts aus­zu­set­zen, mach bloß wei­ter so!
Doch jetzt kommt das Aber: dei­ne Fan­ta­sie brauchst du dazu kaum oder über­haupt nicht.
Irgend­wann kommt aber der Punkt, an dem man einen Schritt wei­ter gehen muss und du merkst sel­ber, wenn es so weit ist. Wei­ter lesen…

Skýmir Leseprobe (SciFi Geschichte) Teil 2

Zeit für die Ský­mir Lese­pro­be (Sci­Fi Geschich­te) Teil 2, aber erst muss ich noch was los­wer­den:

Heu­te ist Frei­tag. Das heißt es ist auch Video-Tag. Momen­tan ver­fol­ge ich den Plan jeden Mon­tag und Frei­tag hier einen Blog-Ein­trag zu ver­öf­fent­li­chen. Da das aber genau auf mei­nen Video-Tag fällt, weiß ich noch nicht, ob das eine gute Idee ist. Viel­leicht soll­te ich statt­des­sen lie­ber Don­ners­tags oder Sonn­abends blog­gen. Aber das Gute ist, dass ich so die auf­ge­nom­men Vide­os auch gleich mit ein­be­zie­hen kann. Wei­ter lesen…

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén