Schlagwort: Musik

10 Soundtracks, die ich liebe

Jetzt gera­de war ich drauf und dran ein Spiel zu kau­fen, nur weil mir der Song im Trai­ler so gut gefal­len hat! Aber ich war ver­nünf­tig. Viel­leicht wenn das Spiel güns­ti­ger ist, aber der Song allein hat mir Lust gemacht, das Spiel mal aus­zu­pro­bie­ren und sorg­te für die rich­ti­ge Atmo­sphä­re.
Im heu­ti­gen Bei­trag möch­te ich mei­ne zehn Lieb­lings-Sound­tracks mit dir tei­len.

Soundtracks für jede Gelegenheit

Beson­ders beim Schrei­ben höre ich ger­ne Sound­tracks, da Gesang mich zu sehr von mei­nen eige­nen Gedan­ken ablenkt. Natür­lich gibt es für jeden Anlass den rich­ti­gen Sound­track um für die pas­sen­de Stim­mung zu sor­gen! Auch bei einer Run­de – na gut, meh­re­re Run­den – Magic The Gathe­ring oder einer gemüt­li­chen Pen And Paper Kam­pa­gne kom­men Sound­tracks ide­al zum Ein­satz.

Mei­ne liebs­ten Sound­tracks kom­men meist aus dem Spie­le-Bereich, ein biss­chen Film­mu­sik ist aber auch dabei. Viel­leicht gibt es ja für dich noch was zu ent­de­cken! Sie sind in alpha­be­ti­scher Rei­hen­fol­ge, damit ich mich nicht ent­schei­den muss 😉 Am Ende ver­lin­ke ich noch mei­nen jewei­li­gen Lieb­lings­track.
Also, los geht’s…

Meine Top 10 Soundtracks

Borderlands

Die Aus­wahl fiel schwer zwi­schen Bor­der­lands eins und zwei. Ehr­lich gesagt habe ich Teil eins gar nicht durch­ge­spielt, Teil zwei aber schon. Trotz­dem fin­de ich bei­de musi­ka­lisch sehr Stim­mungs­voll. Abge­se­hen von Asso­zia­tio­nen zu gefähr­li­chen wie ein­sa­men Wüs­ten wie man sie von Bor­der­lands kennt, ver­bin­de ich mit die­sem Sound­track ein Gefühl von ruhi­ger Iso­la­ti­on.
Hier gefällt mir »Bring Your Guns« am bes­ten.

Dishonored 2

Ich lie­be das Spiel ein­fach. Ich lie­be Emi­ly und was die Art­works und Designs angeht, ist Dis­ho­no­red (bei­de Tei­le) ganz hoch im Kurs bei mir. Ich weiß gar nicht so recht, wie ich die Musik hier beschrei­ben soll. Düs­ter und beklem­mend viel­leicht? Kühl und dun­kel?
Mir gefal­len alle Instru­men­ta­le hier sehr gut, aber ich ver­lin­ke mal den Titel­song auf You­Tube, der ist ziem­lich reprä­sen­ta­tiv (und jetzt will ich das spie­len!).

Ender’s Game

Als ich den Film geschaut habe, hat die Musik es mir sofort ange­tan. Was soll ich sagen außer »ein­fach nur schön« oder »klas­sisch«? Ins­ge­samt sehr ent­span­nend, wie ich fin­de.
Der für mich bes­te Song ist »Com­man­der«, Dra­ma Baby!
Auf You­Tube anhö­ren oder hier auf Spo­ti­fy

Mass Effect 3

Die­ser Sound­track hat vie­le Titel, man hat lang was davon. Da ich ein rie­sen Fan der Mass Effect Rei­he bin, darf die­ser in mei­ner Samm­lung nicht feh­len. Auch hier fiel die Ent­schei­dung schwer zwi­schen Teil zwei und drei, wenn­gleich ich bei­de schon tot­ge­du­delt habe. Auf eine Grund­stim­mung wür­de ich mich hier nicht fest­le­gen wol­len, aber »episch« klingt tref­fend. Von trau­rig bis mar­tia­lisch ist alles dabei, nur so wirk­lich fröh­lich ist wohl kei­ner der Titel.
Mit Abstand mein Lieb­lings­lied hier­von ist »Das Male­fiz«!

Practical Magic

Alter, aber guter pop – oder so –, wür­de ich sagen. Elvis Pres­ley und Ste­vie Nicks sind die Stars des Albums.
Mir gefällt »Is This Real« von Lisa­hall zwar auch, aber kein Ver­gleich zu der guten alten Ste­vie Nicks, die bei Prac­ti­cal Magic mit zwei Songs ver­tre­ten ist. Mei­ne Wahl fällt aber defi­ni­tiv auf »Crsy­tal«.

Tales From The Borderlands

Im Ver­gleich zu den »nor­ma­len« Bor­der­lands Sound­tracks weni­ger beklem­mend und ein­sam. Kein Wun­der, das Tell­ta­les Spiel war echt lus­tig und ich fin­de es kom­plett unter­be­wer­tet. Na ja, die Sachen von Tell­ta­le sind eben nicht jeder­manns Sache. Am Ende einer jeden Epi­so­de gab es je einen Song mit Gesang und allem drum und dran, sonst ist natür­lich alles Instru­men­tal. Mein Lieb­lings­ti­tel dar­aus ist trotz­dem »Sil­ver Lining« von First Aid Kit. Wie oft habe ich den wohl schon rauf und run­ter gedu­delt?

The Craft

Viel­leicht ist es die Nost­al­gie, viel­leicht ist der Sound­track aber auch nur rich­tig cool. Das ist eigent­lich auch ein ganz pas­sen­des Wort zusam­men mit… hexig? Ich glau­be, so ein Wort gibt es nicht. Aber egal. Bei der Track­lis­te bin ich etwas hin- und her­ge­ris­sen, aber ich wäh­le den­noch »How Soon Is Now?« von Love Spit Love. Auch wenn die Nut­zung des­sen in »Char­med« es mir ein klein wenig ver­saut hat. Aber dafür kann das Lied ja nichts.

The Guest

Den Film moch­te ich, den Sound­track lie­ber. Ein Song kriegt mich immer wie­der, ziem­lich alt, aus mit­te der Acht­zi­ger.
Clan Of Xymox mit »A Day« mit uralt-Video dazu gibt’s sogar hier auf You­Tube.

The Last Of Us

Ich kann Teil zwei kaum erwar­ten! Was den Sound­track angeht: der ist auch super. Ins­ge­samt sehr ruhig mit akus­ti­scher Gitar­re und irgend­wo zwi­schen schön und bedrü­ckend.
Auch hier wür­de ich mich für den Titel­song ent­schei­den, der da heißt: The Last Of Us. Wer hät­te es gedacht?

The Witcher 3: Wild Hunt + The Witcher 3: Wild Hunt – Hearts Of Stone

Jedes Mal, wenn ich den Sound­track höre, habe ich plötz­lich Lust wie­der mit dem Hexer auf Mons­ter­jagd zu gehen. Oder Blüm­chen pflü­cken. Die­ses Teil ist wie das Spiel ein kom­plet­tes Meis­ter­werk, sehr viel Atmo­sphä­re, jede Stim­mung ist ver­tre­ten, kann man immer wie­der hören.
Mein abso­lu­ter und bis­her unge­schla­ge­ner Favo­rit von dem Wit­cher 3 Sound­track inklu­si­ve bei­der Erwei­te­run­gen ist »Mys­te­ry Man«!

Ich hof­fe, du konn­test in mei­nem Bei­trag ein paar Ent­de­ckun­gen machen und wenn es etwas gibt, was ich unbe­dingt mei­ner Samm­lung hin­zu­fü­gen soll­te, hin­ter­las­se dei­ne Empfehlung(en) doch in einem Kom­men­tar! Wel­cher Sound­track ist dein Favo­rit?

Ein interessanter Beitrag über das Wetter

Ich habe eine Freun­din gefragt, wor­über ich denn heu­te blog­gen könn­te. »Über’s Wet­ter« hat sie vor­ge­schla­gen. Also gut, reden wir über das Wet­ter. Es ist nicht heiß, son­dern kühl, aber mit Son­nen­schein, zumin­dest heu­te. Das Laub an den Bäu­men im Park ist hübsch­bunt und heu­te früh schien ein schö­nes, war­mes Licht durch ein paar graue Wol­ken. Dahin­ter ver­steck­te sich ein blau­er Him­mel, dem die Wol­ken spä­ter Platz mach­ten um einen schö­nen Herbst­tag zu besche­ren.

Dazu fällt mir noch etwas ein, zum Wet­ter, näm­lich ein Lied. Wenn man dem Eng­li­schen so eini­ger­ma­ßen mäch­tig ist, ver­steht man beim Hören schnell, was das mit dem Wet­ter zu tun hat.
Hier­mit möch­te ich auch mein momen­ta­nes Lieb­lings­lied tei­len. Es ist auch gar nicht metal.
Son­dern von Flo­rence And The Machi­ne. Im All­ge­mei­nen bin ich kein Fan von Flo­rence und der Maschi­ne. Mir gefal­len nur ein paar Songs, aus einem Grund der von einem Metal-Fan viel­leicht ein wenig selt­sam klingt: Die Flo­rence, die schreit mir zu viel. Aber in die­sem Lied nicht 🙂

Die Kamera läuft

Manch­mal.
Denn ich habe noch ein Video! Man mag es kaum glau­ben, doch es ist wahr! Ich habe ein Video (Vlog) in mei­nen You­Tube Kanal gela­den. Es geht dar­um, was ich mache, Plä­ne zu Ský­mir und war­um ich den Inkto­ber hin­ge­schmis­sen habe.

Eigent­lich war das ja ganz kurz und schmerz­los, sol­che Vide­os könn­te ich ruhig mal wie­der öfter machen. Neu­lich habe ich ja ein biss­chen auf Twitch gestreamt. Dum­mer­wei­se hat das OBS ent­ge­gen sei­ner Ein­stel­lun­gen kei­ne Video-Datei erzeugt, die hät­te man ja noch wei­ter ver­wen­den kön­nen.

And the winner is…

Skymir

Bezüg­lich der Titel-Schrift für Ský­mir habe ich auf Insta­gram, hier im Blog und bei Twit­ter nach Mei­nun­gen gefragt. Beson­ders viel Reso­nanz gab es zwar nicht, aber am Ende hat­te Schrift Num­mer zwei etwas mehr Stim­men. Da auch ande­re Comic-Zeich­ner dafür gestimmt haben, wird das schon gut so sein. Also ist es jetzt Num­mer zwei gewor­den.

Die neue Illus­tra­ti­on ziert jetzt den Blog Hea­der und man kann sie außer­dem rechts in der Side­bar begu­cken. Ich hielt es für eine gute Idee es da als Cover zu benut­zen mit den Links zu den Lese­pro­ben in ihrer rich­ti­gen Rei­hen­fol­ge. Dazu habe ich mir jeweils einen Titel für die Schnip­sel über­legt, damit man unge­fähr weiß, wor­um es geht. Viel­leicht auch ganz prak­tisch, wenn man sich nicht mehr so sicher ist, was man schon gele­sen hat.

Hier noch ein Aus­schnitt des Cha­rak­ters, an dem ich gera­de arbei­te. Ein Dino-Mann, also ein mutier­ter Dino-Mann um genau zu sein 👉
Der wird mor­gen oder über­mor­gen – je nach­dem wann ich wei­ter zeich­ne – fer­tig wer­den. Dem feh­len näm­lich nur noch die Tat­toos auf sei­nem rie­si­gen Mutan­ten-Arm. Und dann geht’s wei­ter mit Ský­mir, und wie!

Mein Kurzgeschichten Soundtrack

Heu­te möch­te ich mit euch mei­nen Sound­track zu mei­ner Geschich­te tei­len. Nicht der gan­ze, aber eine Play­list der Songs, die ich momen­tan zum Schrei­ben und/​oder beim Zeich­nen höre. Sofern ich sie auf You­Tube fin­den konn­te. Zur Unter­stüt­zung der Stim­mung beim Schrei­ben. Als klei­ne Anmer­kung: Es geht ruhig los und stei­gert sich dann lang­sam zu mei­ner »Par­ty« Musik, wozu ich eben so abge­he.
Die­se Woche war ich übri­gens wirk­lich flei­ßig und freue mich, am Wochen­en­de faul zu sein. Abge­se­hen vom Schrei­ben. Das will ich trotz­dem wei­ter ver­fol­gen.
Die letz­te Kurz­ge­schich­te fiel mit sie­ben Sei­ten doch recht lang aus, im Ver­gleich zu den bis­her durch­schnitt­li­chen zwei Sei­ten. Und da ich auch noch neben­bei am Cha­rak­ter Design arbei­ten für muss­te (also, nicht mein eige­nes Pro­jekt), habe ich dann über zwei Tage hin­weg geschrie­ben, die zwei­te Hälf­te wur­de ges­tern fer­tig.

Meine Playlist

  1. Dae­mo­nia Nym­phe – Dance of the Satyrs
  2. The Moon And The Night­spi­rit – Pagan
  3. Qntal – Paläs­ti­na­lied

  4. S.J. Tucker – Witch’s Rune
  5. L.E.A.F – Nymå­nen

  6. Ela­ne – My Ivory Fai­ry

  7. Haga­laz‹ Runedance – Frigga’s Web

  8. Sata­ri­el – Claw The Clouds

  9. Thyr­fing – Mod Hel­grind
  10. Krom­lek – Man­jushri Aus Mir

Nun muss die neu­es­te Kurz­ge­schich­te doch lei­der erst­mal geheim blei­ben, aber außer­plan­mä­ßig ent­wi­ckel­te sie sich doch zu einem wich­ti­gen Teil der Ský­mir Haupt­ge­schich­te.
Ja, die besag­te Kurz­ge­schich­te Num­mer vier (mitt­ler­wei­le) gehört direkt zu Ský­mir, mit Hil­da in der Haupt­rol­le. Sie heißt auch nicht »Num­mer vier«, son­dern »Gol­den«. Einen klei­nen Hin­weis dar­auf, wor­um es geht und was ich sonst noch so gemacht habe, erfahrt ihr in mei­nem neu­en Vlog.

Außer Hil­da kom­men auch Yng­vild (Kom­man­dan­tin Hijg­jold), Bor­gir und Svar­re vor. Ich habe ein klei­nes Still­le­ben (man, das sieht komisch aus mit drei »L«, ich wer­de mich nie dran gewöh­nen) dazu gemacht.

golden_web

Was denkt ihr dar­über? Könnt ihr etwas hin­ein inter­pre­tie­ren?

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén