Miris Orbit

Vom Schreiben, Zeichnen und Science Fiction

Schlagwort: Skymir (Seite 3 von 4)

Aquarellmalerei will geübt sein

Heu­te ist ja Diens­tag! Tja, ups… soll­te Mon­tag sein, aber ich krieg‹ das noch gere­gelt. Außer­dem woll­te ich eh mal so außer der Rei­he schrei­ben, ein­fach wenn ich gera­de Lust habe oder mir was ein­fällt.

Ist das nicht heiß? Ja, ist es! So heiß. Ach, habe ich das nicht letz­tens schon geschrie­ben? Da sit­ze ich lie­ber drin­nen, aber da bin ich auch zu nichts zu gebrau­chen. Ich weiß selbst gar nicht, was ich gemacht habe. Nichts wahr­schein­lich.
Na ja, nicht ganz. Ich habe ver­sucht, mei­ne Fähig­kei­ten in Aqua­rell wei­ter zu ver­bes­sern. Zwar habe ich frü­her auch in Aqua­rell gemalt, aber nicht so häu­fig und ich bin doch ganz schön aus der Übung gera­ten. Beson­ders, wenn es kei­ne Blu­men sind. Ich habe mich an Men­schen ver­sucht. Liegt ja nahe, bei dem was ich sonst meist so male und zeich­ne.
Heu­te habe ich mich an einer Hil­da ver­sucht, dann an einer Yng­vi. Bei­de sind nicht gut genug für mei­nen Geschmack gewor­den. Außer­dem kle­be ich immer ganz schwei­ßig an mei­nem Stuhl fest, das moti­viert mich nicht dort sit­zen zu blei­ben. Wei­ter lesen…

Meine Zeichnunen der letzten zweieinhalb Wochen

Ich zeich­ne, das ist nicht neu. Heu­te, dach­te ich, schrei­be ich ein­fach mal, was ich so in letz­ter Zeit gemacht habe. Eigent­lich weiß ich das schon selbst nicht mehr! Wie gut, dass es Insta­gram gibt, da gucke ich dann ein­fach auf mei­nen Account und erin­ne­re mich selbst.
Ach ja!

Am 29.6. habe ich die Ger­trud von Xcom 2 gezeich­net, eigent­lich nur für mei­nen Bei­trag über Xcom. Aber sei­en wir ehr­lich: ich fan­gir­le ja für mein Leben gern.

Xcom Character Concept Art: Meine Meinung

Fan­art zu mei­nem Lieb­lings­cha­rak­ter Ger­trud

Am 2.7. gab’s noch ein Fan­art, mit der sel­ben Aus­re­de.

catherine zeta jones fanart / miriamesdohr.de

Mein Fan­art von Cathe­ri­ne Zeta-Jones

Ich glau­be am sel­ben Tag oder einen davor, weiß ich nicht mehr, habe ich nur Haa­re gezeich­net. Für mein Tur­to­ri­al auf You­Tube. Wei­ter lesen…

Glaubwürdige Charaktere erstellen

Glaubwürdige Charaktere entwickeln (mit Beispielen)

Glaub­wür­di­ge Cha­rak­te­re zu schrei­ben und zu zeich­nen fällt nicht jedem leicht, ist aber aus­schlag­ge­bend für jede Geschich­te. Wie ich immer wie­der gern beto­ne: mei­ne Cha­rak­te­re sind mir sehr wich­tig. Sie sind der ers­te Anlauf­punkt für Leser um einen Ein­stieg in eine Geschich­te zu fin­den und die ihn oder sie die gan­ze Zeit beglei­te­ten.
In mei­nem heu­ti­gen Bei­trag erzäh­le ich dir, wie ich mei­ne eige­nen Cha­rak­te­re ent­wick­le und wie man glaub­wür­di­ge Cha­rak­te­re erstellt. Dabei bezie­he ich mich auf Bücher, aber auch auf Comics oder Pen And Paper Rol­len­spie­le, in denen es nicht reicht sei­nen Cha­rak­ter »nur« zu schrei­ben und zu beschrei­ben, son­dern man ihn auch dar­stel­len muss. Wei­ter lesen…

Skýmir Leseprobe (SciFi Geschichte) Teil 7 (plus Ankündigung)

Wei­ter geht’s mit der Ský­mir Lese­pro­be (Sci­Fi Geschich­te) Teil 7!

Irgend­wie bin ich heu­te ein biss­chen durch den Wind, habe ich das Gefühl. Das merkt man auch in mei­nem heu­ti­gen Video, oh mann… rich­tig ver­peilt.
Zum Glück hat sich das nicht auf mei­ne Arbeit aus­ge­wirkt. Außer­dem habe ich wei­ter an Ský­mir geschrie­ben, den dazu­ge­hö­ri­gen Plot über­ar­bei­tet und für mich selbst eine Art Leit­fa­den erstellt, damit ich nicht sel­ber durch­ein­an­der kom­me.
Bis­her hat­te ich ein paar Plot-Schnip­sel hier und kom­plett unge­ord­ne­te Ide­en da notiert, Cha­rak­ter-Pro­fi­le, Orte und Namen flo­gen auch irgend­wo rum. Jetzt bin ich zwar noch nicht fer­tig, aber bald habe ich das alles geord­net, dann geht’s auch bestimmt noch bes­ser vor­an.
Auch in dem Video zu sehen ist, wie ich die­se Skiz­zen gezeich­net habe: Wei­ter lesen…

Design-Findung für Charaktere (meine SciFi Geschichte)

Design-Fin­dung für Cha­rak­te­re ist für mich das Bes­te an Con­cept Art! Dar­um darf das auch in mei­ner eige­nen Sci­ence Fic­tion Geschich­te nicht feh­len!

Ský­mir schwebt mir ja schon lan­ge im Kopf her­um, hat aber erst seit kur­zer Zeit über­haupt einen Namen und es ist auch nicht lan­ge her, dass ich ange­fan­gen habe, wirk­lich mal was zu schrei­ben.
Bis dahin war ich – wenn ich mich mit dem Pro­jekt befasst habe – zuerst ein­mal an der Design­fin­dung inter­es­siert. Es gab unter­schied­li­che Stu­fen und Ansät­ze, aber das Fun­da­ment war wacke­lig. Ich wus­te nicht was, wer, wo und wie, die Hand­lung und Cha­rak­te­re mei­ner eige­nen Sto­ry waren mir selbst kom­plett unbe­kannt. Ich wuss­te nur, es soll­te Sci­ence Fic­tion wer­den. Wei­ter lesen…

Skýmir Leseprobe (SciFi Geschichte) Teil 6

Sci­ence Fiction/​Fan­ta­sy Geschich­te »Sky­mir« Teil 6 – Kos­ten­lo­se Lese­pro­be.

Hildas Vergangenheit

Ges­tern ist eine neue Kurz­ge­schich­te fer­tig gewor­den. Die fünf­te heißt »Sti­che« und dar­in lernt man Hil­da als Teen­ager ken­nen. Ich glau­be, dass sie sehr gut ihre Cha­rak­ter­ei­gen­schaf­ten wider­spie­gelt und man über die ins­ge­samt acht Sei­ten eine Vor­stel­lung davon bekommt, wie sie wur­de, wie sie jetzt ist und wie es zu die­ser Lauf­bahn kam. Eigent­lich hat sie sich kaum ver­än­dert.

Hildas Ver­gan­gen­heit ist nicht kom­plett aus­ge­ar­bei­tet, noch nicht. Es gibt noch genü­gend Spiel­raum für ihren Cha­rak­ter, mehr, als für Yng­vild.
Aber ich stel­le sie mir vor – und so wer­de ich sie auch schrei­ben. Dick­köp­fig, impul­siv, immer das Aben­teu­er suchend. Und was sie am meis­ten hasst ist Lan­ge­wei­le, wes­we­gen sie immer etwas zu tun haben muss. Außer­dem ist sie sehr mutig und muss sich sofort unter Beweis stel­len, wenn jemand das Gegen­teil behaup­tet. Sie wuchs in eher ärm­li­chen Ver­hält­nis­sen auf, war aber kein unglück­li­ches Kind. Sie hat­te schon immer viel Fan­ta­sie, kam gut mit ande­ren Men­schen zurecht und ist für fast jeden Spaß zu haben. Trotz­dem darf man sie nicht falsch ein­schät­zen: sie ist auch eine gute Kämp­fe­rin und nicht so ober­fläch­lich, wie es manch­mal den Anschein haben kann. Wei­ter lesen…

Mein Kurzgeschichten Soundtrack

Heu­te möch­te ich mit euch mei­nen Sound­track zu mei­ner Geschich­te tei­len. Nicht der gan­ze, aber eine Play­list der Songs, die ich momen­tan zum Schrei­ben und/​oder beim Zeich­nen höre. Sofern ich sie auf You­Tube fin­den konn­te. Zur Unter­stüt­zung der Stim­mung beim Schrei­ben. Als klei­ne Anmer­kung: Es geht ruhig los und stei­gert sich dann lang­sam zu mei­ner »Par­ty« Musik, wozu ich eben so abge­he.
Die­se Woche war ich übri­gens wirk­lich flei­ßig und freue mich, am Wochen­en­de faul zu sein. Abge­se­hen vom Schrei­ben. Das will ich trotz­dem wei­ter ver­fol­gen.
Die letz­te Kurz­ge­schich­te fiel mit sie­ben Sei­ten doch recht lang aus, im Ver­gleich zu den bis­her durch­schnitt­li­chen zwei Sei­ten. Und da ich auch noch neben­bei am Cha­rak­ter Design arbei­ten für muss­te (also, nicht mein eige­nes Pro­jekt), habe ich dann über zwei Tage hin­weg geschrie­ben, die zwei­te Hälf­te wur­de ges­tern fer­tig. Wei­ter lesen…

Skýmir Kurzgeschichte »Leben«

Sci­ence Fiction/​Fan­ta­sy Kurz­ge­schich­te von Miri­am Esdohr – Kos­ten­lo­se Lese­pro­be.

Skýmir Leseprobe (SciFi Geschichte) Teil 5

Sci­ence Fiction/​Fan­ta­sy Geschich­te »Sky­mir« Teil 5 – Kos­ten­lo­se Lese­pro­be.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén