Anzüglich unangezogene geheime Bildchen?

Es ist beschlos­sen, die Taver­ne wird Am »Affen­arsch« hei­ßen! Dan­ke für die Vor­schlä­ge auch auf Twit­ter und dan­ke an Mam­sel für die­sen Ein­fall, der mir beson­ders gut gefällt! Wei­ter geht’s…

Hil­da und Yng­vild haben heu­te besag­ter Taver­ne einen Besuch abge­stat­tet. Die­se Sze­ne ist jetzt fer­tig, also auf zur nächs­ten. Die Rei­se ist noch nicht vor­bei, sie erhal­ten einen Hin­weis auf wel­chen hin sie sich in ein noch viel zwie­lich­ti­ge­res Eta­blis­se­ment auf­ma­chen.

Innen war es warm, das Licht war schumm­rig und ging von Neon-Leucht­schil­dern sowie Öllam­pen aus, die von eini­gen der Die­len her­ab hin­gen. Von irgend­wo her berie­sel­te Musik die Sze­ne­rie, der bär­ti­ge Bar­kee­per wisch­te ein Glas mit einem feuch­ten Lap­pen aus und stell­te es zu den sau­be­ren hin­zu. Eine leicht­be­klei­de­te Bedie­nung unter­hielt sich ange­regt mit zwei männ­li­chen Stamm­gäs­ten wäh­rend sie Bier­krü­ge vom Tisch ein­sam­mel­te und auf ein Tablett stell­te. Die Knei­pe war gut besucht und erfüllt von Unter­hal­tun­gen und lau­tem Geläch­ter, bis sich die Ein­gangs­tür öff­ne­te. Zwei Sol­da­tin­nen der Heimd­all tra­ten ein, was das bis­her emsi­ge Trei­ben durch­schnitt. Für eine Sekun­de was plötz­lich alles still, Span­nung lag in der Luft. Sogar die Musik schien zu ver­stum­men, als sich alle Augen auf Yng­vild und Hil­da rich­te­ten.

Ich hät­te durch­aus mehr schrei­ben kön­nen, aber heu­te mor­gen habe ich ange­fan­gen ein paar Skiz­zen nur so zum Spaß zu machen und habe dann schon die ers­te Hälf­te des Tages damit ver­bracht. Hof­fent­lich schaf­fe ich alles bis Ende des Monats, Ide­en habe ich genug.
Mei­ne Skiz­zen von heu­te sind ein wenig anstö­ßig, dar­um behal­te ich die für mich. Sowas mache ich ganz sel­ten, aber gern. Nur weiß ich am Ende nichts damit anzu­fan­gen. Die Zeich­nung von Hil­da hier ist in Ord­nung (und damit mei­ne ich, sie ist ange­zo­gen)…

Die­se pri­va­ten Zeich­nun­gen haben nicht viel mit der Geschich­te zu tun. Also nichts, was in der Geschich­te irgend­wie vor­kä­me. Ich wür­de es eher Gedan­ken­spie­le nen­nen. Ehr­lich gesagt habe ich auch kei­ne Ahnung, ob ich sowas hier ein­fach pos­ten dürf­te, wenn ich woll­te. Das klingt jetzt irgend­wie, als wäre das tota­le Hard­core Por­no­gra­fie oder so. So ist es wirk­lich nicht. Aber auf Insta­gram muss ich es natür­lich zen­sie­ren und da habe ich nur eine Skiz­ze in mei­ne Sto­ry getan.

Das Zen­sie­ren über­all stößt ja vie­len Zeich­nern sau­er auf. Die sind oft wütend dar­über. Ist natür­lich dumm, wenn man’s nicht weiß und dann wird dein Bei­trag gelöscht oder dein Pro­fil deak­ti­viert. Aber ich glau­be, die meis­ten Leu­te wis­sen dass man nack­te Leu­te nicht ein­fach so frei pos­ten darf.

Mich stört das Gan­ze ehr­lich gesagt nicht. Ein paar Zeich­ner denen ich fol­ge laden mal ihre Nack­id­eis hoch, aber die meis­ten sind eh immer anstän­dig. Und selbst zeich­ne ich wie gesagt auch fast nie etwas, was irgend­wen errö­ten las­sen wür­de. Und wenn doch, tu ich es nur in mei­ne Insta­gram Sto­ry und mache mir auch noch einen Spaß aus der Zen­sur indem ich lus­ti­ge ani­mier­te GIFs zum Ver­de­cken gewis­ser Kör­per­stel­len benut­ze.

Was ist dei­ne Mei­nung zu dem The­ma?

Zurück

Name für Taverne gesucht

Nächster Beitrag

World Building, Charaktere und Concept Art

  1. Avatar

    nun ja, was soll ich sagen, da pas­se ich wohl wie­der mal nicht in die­se Welt… ich war ja immer sehr züch­tig und bedeckt, jeden­falls nach außen hin… frü­her da trug ich auch Mini, da war uach mal was Gewag­te­res dabei… aber mir sind zu vie­le nackig unter­wegs, vor lau­ter Busen und Ärschen weiß man ja schon gar nicht mehr ein noch aus … aber wenn’s passt und pas­sen muss, ich mei­ne in eine sto­ry mit BILDERN, dann ist das nun mal so … aber in dein Buch, da kannst du doch ver­öf­fent­li­chen wie und was du willst!

  2. Miriam Esdohr

    Ins Heft sol­len die Bil­der sowie­so nicht, da es wie gesagt nichts mit­ein­an­der zu tun hat. Außer die Cha­rak­te­re eben

  3. Avatar

    Mamsel

    Ich freue mich über den »Affen­arsch«! Ich habe eigent­lich nichts gegen etwas Ero­tik oder Nackt­heit, es gibt ja durch­aus auch sehr anspre­chen­de Nackt­heit, aber es ist ja nicht jedem gege­ben sie dar­zu­stel­len ohne beschä­mend oder sogar absto­ßend zu sein, Miri­am traue ich es aber zu!🙂👍🏻

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén