Miris Orbit

Vom Schreiben, Zeichnen und Science Fiction

Mein Kurzgeschichten Soundtrack

Heu­te möch­te ich mit euch mei­nen Sound­track zu mei­ner Geschich­te tei­len. Nicht der gan­ze, aber eine Play­list der Songs, die ich momen­tan zum Schrei­ben und/​oder beim Zeich­nen höre. Sofern ich sie auf You­Tube fin­den konn­te. Zur Unter­stüt­zung der Stim­mung beim Schrei­ben. Als klei­ne Anmer­kung: Es geht ruhig los und stei­gert sich dann lang­sam zu mei­ner »Par­ty« Musik, wozu ich eben so abge­he.
Die­se Woche war ich übri­gens wirk­lich flei­ßig und freue mich, am Wochen­en­de faul zu sein. Abge­se­hen vom Schrei­ben. Das will ich trotz­dem wei­ter ver­fol­gen.
Die letz­te Kurz­ge­schich­te fiel mit sie­ben Sei­ten doch recht lang aus, im Ver­gleich zu den bis­her durch­schnitt­li­chen zwei Sei­ten. Und da ich auch noch neben­bei am Cha­rak­ter Design arbei­ten für muss­te (also, nicht mein eige­nes Pro­jekt), habe ich dann über zwei Tage hin­weg geschrie­ben, die zwei­te Hälf­te wur­de ges­tern fer­tig.

Meine Playlist

  1. Dae­mo­nia Nym­phe – Dance of the Satyrs
  2. The Moon And The Night­spi­rit – Pagan
  3. Qntal – Paläs­ti­na­lied

  4. S.J. Tucker – Witch’s Rune
  5. L.E.A.F – Nymå­nen

  6. Ela­ne – My Ivory Fai­ry

  7. Haga­laz‹ Runedance – Frigga’s Web

  8. Sata­ri­el – Claw The Clouds

  9. Thyr­fing – Mod Hel­grind
  10. Krom­lek – Man­jushri Aus Mir

Nun muss die neu­es­te Kurz­ge­schich­te doch lei­der erst­mal geheim blei­ben, aber außer­plan­mä­ßig ent­wi­ckel­te sie sich doch zu einem wich­ti­gen Teil der Ský­mir Haupt­ge­schich­te.
Ja, die besag­te Kurz­ge­schich­te Num­mer vier (mitt­ler­wei­le) gehört direkt zu Ský­mir, mit Hil­da in der Haupt­rol­le. Sie heißt auch nicht »Num­mer vier«, son­dern »Gol­den«. Einen klei­nen Hin­weis dar­auf, wor­um es geht und was ich sonst noch so gemacht habe, erfahrt ihr in mei­nem neu­en Vlog.

Außer Hil­da kom­men auch Yng­vild (Kom­man­dan­tin Hijg­jold), Bor­gir und Svar­re vor. Ich habe ein klei­nes Still­le­ben (man, das sieht komisch aus mit drei »L«, ich wer­de mich nie dran gewöh­nen) dazu gemacht.

golden_web

Was denkt ihr dar­über? Könnt ihr etwas hin­ein inter­pre­tie­ren?

Zurück

Skýmir Kurzgeschichte »Leben«

Nächster Beitrag

Hildas Vergangenheit

  1. Anonymous

    Lei­der konn­te ich die Musik­stü­cke nicht öff­nen, war­um weiß nicht🙄. Zu dei­nem Stillleben…der Stein mit die­sem Kreuz oder viel­leicht X ? Den­ke ich mir, dass es eine Art Sym­bol für einen Schatz bedeu­tet, aber nicht aus Gold, son­dern ein men­ta­ler oder mys­ti­scher Schatz, nur für Ein­ge­weih­te oder sonst ist es viel­leicht auch ein beson­de­res Fund­stück. Das Medail­lon scheint mir für Mit­glie­der einer Ver­bin­dung zu sein?👀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén