Hal­lo mal wie­der!

Es ist Mon­tag und ich habe nicht gear­bei­tet. War­um? Tja, mein Gra­fik-Tablet, wel­ches neben dem Lap­top mein Haupt-Arbeits­ma­te­ri­al ist, das streikt. Nicht immer, aber immer mal wie­der. Manch­mal geht’s und manch­mal nicht. Das ist dumm, aber ich ver­su­che über die Run­den zu kom­men, bis das Neue gelie­fert wur­de.
Also ver­su­che ich jeden Tag so ab und an ob das Tablet jetzt gera­de Lust hat zu einer Zusam­men­ar­beit mit mir und falls ja, arbei­te ich wei­ter an einem mei­ner Pro­jek­te. Die Stel­le ich hier­mit mal kurz vor.

JAGS RPG

Eines der Pro­jek­te, an denen ich arbei­te ist ein Table­top Rol­len­spiel namens JAGS, wel­ches jetzt neu auf­ge­legt wer­den soll. Wenn du also hier die Web­site besuchst, siehst du noch die alte Ver­si­on.
Dafür mache ich Cha­rak­ter-Designs. Wer mich schon kennt weiß, dass das total mein Ding ist. RPG, Sci­ence Fic­tion und dazu Cha­rak­te­re zeich­nen? Super!

BattleMonk_sheet

Game Of Wits

Ein ande­res Pro­jekt ist ein Musik-Video für die Hol­län­di­sche Band Shire­en. Es soll ein Lyric-Video wer­den, also eines in dem der Song­text ein­ge­blen­det wird und dafür mache ich die Illus­tra­tio­nen. Die wer­den dann noch ein wenig mit Ani­ma­ti­on auf­ge­peppt und zur Musik abge­spielt. Der Song heißt »Game Of Wits«. Auch die­ses Pro­jekt macht mir sehr viel Spaß, beson­ders da wir so zusa­gen zusam­men gekom­men sind, weil wir gegen­sei­tig unse­re Kunst moch­ten. Mir gefällt die Musik (nennt sich Witch­pop, hat­te ich vor­her auch noch nie von gehört) per­sön­lich und das allein ist schon moti­vie­rend. Noch dazu ist Sän­ge­rin Anni­cke wirk­lich nett, ich wer­de sie höchst­wahr­schein­lich dann auch nächs­ten Monat mal per­sön­lich ken­nen ler­nen.
Dazu habe ich auch vor­hin mein Port­fo­lio aktua­li­siert und drei der bereits fer­ti­gen Illus­tra­tio­nen hoch­ge­la­den.

frame3_web-view

Skýmir

Das drit­te habe ich ja bereits in den letz­ten zwei Bei­trä­gen erwähnt, bezie­hungs­wei­se schon mal einen Aus­schnitt aus der Geschich­te ver­öf­fent­licht.
Hier­zu kann ich auch ohne Tablet pri­ma Fort­schrit­te machen. Am Wochen­en­de habe ich mal die Füße hoch­ge­legt, gebe ich zu, das muss auch mal drin sein. Heu­te waren sie dafür viel in Bewe­gung. Aber ich habe schon wie­der viel vor mit dem Pro­jekt Ský­mir. Mir ist ges­tern spon­tan, wenn auch nur im Gro­ben, eine wei­te­re Epi­so­de ein­ge­fal­len.
Aber vor­erst muss ich mal die Ers­te zu ende brin­gen! Da wer­de ich mich die­se Woche natür­lich noch beflei­ßi­gen.
Außer­dem habe ich im Moment rich­tig Lust auf ein(e?) Envi­ron­ment Art. Eine Land­schaft oder ein Gebäu­de. Das will ich auch unbe­dingt bald in Angriff neh­men.

Freizeit genießen

Die­se unfrei­wil­li­ge Frei­zeit kann ich lei­der nur schwer genie­ßen. Aber wenn mein Tablet gera­de funk­tio­niert, arbei­te ich auf jeden Fall wei­ter. Und wenn nicht, ist Zeit für mein eige­nes Pro­jekt.
Trotz­dem möch­te ich, solan­ge ich es gera­de kann (bie­tet sich ja gera­de­zu an) wenigs­tens ver­su­chen die Zeit, in der das Tablet wie­der nicht will, für mich per­sön­lich zu nut­zen.
Zum Bei­spiel war ich recht aktiv, bin viel spa­zie­ren gewe­sen, befol­ge auch ganz brav mei­nen (Kraft-)Trainingsplan und …nee, zum Spie­len kom­me ich gera­de irgend­wie nie. Habe anschei­nend immer was »Bes­se­res« vor. Aber das will ich auch. Eigent­lich spie­le ich gera­de »Seven: The Days Long Gone«, aber ich fan­ge dem­nächst mit »Mad­den NFL 18« an. Mal sehen wie das läuft, ich habe nur wenig Ahnung von Foot­ball, alle Ahnung die ich habe kommt von Blood­bowl (digi­tal und auf dem Brett), aber das will ich ändern. Und zwar bevor die nächs­te Sai­son beginnt, damit ich die­ses Mal auch was kapie­re!

So viel von mir so weit.
Wor­über wür­dest du gern nächs­tes Mal lesen?