Skýmir

Ský­mir ist mein Sto­ry-Pro­jekt, eine Sci­ence Fic­tion geschich­te mit Fan­ta­sy-Ele­men­ten. Es gibt eine Haupt­ge­schich­te (im Blog unter dem Tag »Lese­pro­be«), die sich aus meh­re­ren Tei­len (Epi­so­den) zusam­men­setzt. Par­al­lel schrei­be ich ein paar Kurz­ge­schich­ten (im Blog unter dem Tag »Kurz­ge­schich­ten«), die von der Haupt­ge­schich­te unab­hän­gig sind. Die­se Kurz­ge­schich­ten spie­len in der sel­ben Welt mit reich­lich Par­al­le­len zur Haupt­ge­schich­te. Ein­fach alles, was mit Ský­mir zu tun hat, gibt es unter dem The­ma (Kate­go­rie) »Ský­mir«.

Für noch mehr Updates und Neu­ig­kei­ten rund um Ský­mir, bin ich auch noch mit mei­nem Vlog auf You­tube zu fin­den, sowie auf Twit­ter und Insta­gram. Schaut doch mal rein!

Skýmir – Die Geschichte

»Man möchte meinen, die Vervallen sind reine Barbaren, wenn es nur so einfach wäre.«

– Bor­gir –

In einer unbarm­her­zi­gen Welt in weit ent­fern­ter Zukunft muss man sich für eine der Sei­ten ent­schei­den, in die die Bevöl­ke­rung sich teilt. Auf der einen Sei­te das Fort­schritt­li­che Del­lin­gur, auf der ande­ren die Außen­welt, in der das Volk der Ver­val­len behei­ma­tet ist. Del­lin­gur wird immer wie­der mit den vie­len Gefah­ren der Außen­welt kon­fron­tiert und befin­det sich im stän­di­gen Kon­flikt mit den Ver­val­len.

Drei Men­schen deren Wege ver­bun­den sind, steht ein unge­ahn­tes Aben­teu­er bevor.
Bjo­lan ist ein Aus­set­zi­ger ohne Hei­mat. Wäh­rend er sei­ne Bestim­mung erst noch fin­den muss, hat Hil­da Breysk­ja ihre Wahl schon getrof­fen.
Unter dem Befehl der berüch­tig­ten Kom­man­dan­tin Yng­vild Hijg­jold dient sie dem Heimd­all-Orden in Del­lin­gur.

Vie­le Bedro­hun­gen stel­len sich ihnen ent­ge­gen, nur eine davon sind die mys­te­riö­se Bes­ti­en namens Ský­mir, deren Her­kunft nie­mand zu ken­nen scheint. Was wol­len die Ský­mir und was ver­birgt Yng­vild Hijg­jold?

Skýmir – Die Charaktere

Da mei­ne Geschich­te zu einem gro­ßen Teil von den Cha­rak­te­ren lebt und sie einen unge­mein wich­ti­gen – wenn nicht den wich­tigs­ten – Fak­tor in Ský­mir sind, möch­te ich sie euch – nach aktu­el­lem Stand, da kann immer noch einer oder eine dazu kom­men – hier gleich mal vor­stel­len!

Hilda Breyskja

Zuge­hö­rig­keit
Heimd­all-Orden, fünf­te Ein­heit

Hei­mat
Del­lin­gur

Beruf
Sol­da­tin

Cha­rak­ter
Mutig, hitz­köp­fig, stur

Das ist ihr wich­tig
Zuge­hö­rig­keits­ge­fühl und Freund­schaft. Sie ver­sucht immer, es allen recht zu machen.

Yngvild Hijgjold

Zuge­hö­rig­keit
Heimd­all-Orden, fünf­te Ein­heit

Hei­mat
Del­lin­gur

Beruf
Kom­man­dan­tin

Cha­rak­ter
Dis­zi­pli­niert, beherrscht, kühl

Das ist ihr wich­tig
Ist geheim

Bjolan Ljosi

Zuge­hö­rig­keit
Kei­ne

Hei­mat
Unbe­kannt

Beruf
Tunicht­gut

Cha­rak­ter
Direkt, Aben­teu­er­lus­tig, Spaß­vo­gel

Das ist ihm wich­tig
Er selbst

Borgir

Zuge­hö­rig­keit
Heimd­all-Orden, fünf­te Ein­heit

Hei­mat
Del­lin­gur

Beruf
Sol­dat

Cha­rak­ter
Mutig, hitz­köp­fig, Froh­na­tur

Das ist ihm wich­tig
Sei­ne Freun­de, sein Orden, sei­ne Hei­mat

Svarre

Zuge­hö­rig­keit
Heimd­all-Orden, fünf­te Ein­heit

Hei­mat
Del­lin­gur

Beruf
Soldat/​Techniker

Cha­rak­ter
Skep­tisch, sar­kas­tisch, ernst

Das ist ihm wich­tig
Sei­ne Ruhe zu haben

Mads

Zuge­hö­rig­keit
Heimd­all-Orden, fünf­te Ein­heit

Hei­mat
Del­lin­gur

Beruf
Sani­täts­of­fi­zier

Cha­rak­ter
Locker, sen­si­bel, neu­gie­rig

Das ist ihm wich­tig
Hil­da, der Orden

Silvrie

Zuge­hö­rig­keit
Heimd­all-Orden, fünf­te Ein­heit

Hei­mat
Del­lin­gur

Beruf
Sol­dat

Cha­rak­ter
Schweig­sam, exen­trisch

Das ist ihm wich­tig
Sein Bart und sein Haar

Nymandje

Zuge­hö­rig­keit
Ver­val­len

Hei­mat
Hol­ta

Beruf
Hexe

Cha­rak­ter
Ruhig, auf­merk­sam, lie­be­voll, spi­ri­tu­ell

Das ist ihr wich­tig
Natur, Frie­den, Tole­ranz

ABER WAS GENAU IST SKÝMIR?

Erst­mal ein paar Fak­ten, bam.

Es han­delt sich um eine Sci­ence Fic­tion Sto­ry. Wenn du kein Fan von Sci-Fi bist: nicht weg­lau­fen! Mei­ne Geschich­te han­delt zwar in der Zukunft, aber es dreht sich nicht alles um epi­sche Welt­raum­schlach­ten und Ali­ens. Bis­her ist tat­säch­lich nichts davon geplant. Statt­des­sen gibt es aber ein paar klei­ne aber fei­ne Fan­ta­sy-Ele­men­te. Ský­mir als Gesam­tes ori­en­tiert sich am Nor­di­schen, Wikin­ger sind eine der Inspi­ra­tio­nen.
Aber Raum­schif­fe gibt es defi­ni­tiv…

Projektart

Zur Zeit stre­be ich eine geschrie­be­ne Geschich­te an, die sich aus meh­re­ren Kurz­ge­schich­ten zusam­men­setzt. Neben­her gestal­te und desi­gne ich die Cha­rak­te­re, Umge­bun­gen, Krea­tu­ren, Fahr­zeu­ge und was es sonst noch so gibt.
Am Ende soll alles in einem Buch ver­eint wer­den, ent­we­der ein gebun­de­nes »rich­ti­ges« Buch, ein eBook, oder bei­des.
Es sol­len meh­re­re Epi­so­den in Heft­form erschei­nen, gedruckt oder im eBook For­mat, aber das eine schließt das ande­re ja nicht aus. So hof­fe ich, den Preis nied­ri­ger zu hal­ten. Mei­ner Erfah­rung nach kos­tet so ein selbst publi­zier­tes Buch am Ende immer mehr, als die Leser bereit sind zu zah­len. Ich will ja auch, dass die Qua­li­tät stimmt. Also anstatt ein ein­zi­ges, län­ge­res Buch für einen höhe­ren Preis anzu­bie­ten, wer­de ich meh­re­re güns­ti­ge­re »Hef­te« anbie­ten. Ich den­ke, so ist es für mich in der Pro­duk­ti­on und für den Leser zum Kauf erschwing­li­cher.
Viel­leicht zeich­ne ich auch mal einen kur­zen Comic dazu.

Und worum geht’s?

Um bis­her drei Haupt­cha­rak­te­re mit unter­schied­li­chen Hin­ter­grün­den, die nicht immer mit­ein­an­der har­mo­nie­ren und um furcht­erre­gen­de, mys­te­riö­se Bes­ti­en namens Ský­mir. Es geht auch um Freund­schaft, Kame­rad­schaft, das Wach­sen an Auf­ga­ben, gemein­sam etwas zu errei­chen und Selbst­fin­dung. Die Ent­wick­lung mei­ner Cha­rak­te­re steht im Vor­der­grund, unter­stützt von Aben­teu­er und Span­nung in frem­den Wel­ten.

Kann ich Skýmir online lesen? Was kostet das?

Jein, ich wer­de Tei­le ver­öf­fent­li­chen, die dann ger­ne jeder kos­ten­los lesen kann und sogar soll. Auch alles Mög­li­che um die Geschich­te her­um was ich ins Netz stel­len wer­de, ist natür­lich für jeden frei zugäng­lich. Da am Ende jedoch ein Buch (bezie­hungs­wei­se meh­re­re Bücher) dar­aus ent­ste­hen soll, gebun­den oder eBook, idea­ler­wei­se bei­des, tei­le ich nicht alles öffent­lich. Bis es soweit ist, ver­sor­ge ich die­sen Blog und alle mei­ne ande­ren Platt­for­men mit Infor­ma­tio­nen zum aktu­ells­ten Stand. Außer­dem höre ich sowie­so nie auf zu zeich­nen, Bil­der gibt es also immer zu tei­len.

Wann ist das Ganze fertig?

Kei­ne Ahnung! Lei­der. Ich arbei­te aber bereits an einem kon­kre­ten Plan, den ich dann hier ver­öf­fent­li­che. Ský­mir ist ja »nur« mein per­sön­li­ches Pro­jekt, mein eige­nes Anlie­gen also, dem ich mich nur in mei­ner Frei­zeit wid­men kann. Das tu ich aber sehr ger­ne und so oft ich kann. Die Pla­nung wird immer kon­kre­ter und ich möch­te so schnell wie mög­lich, aber eben auch so gut wie mög­lich fer­tig wer­den.

Skýmir